Der AfD-Kreisvorsitzenden und stellvertretende Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz auf einer Veranstaltung der AfD im September 2016 …

„Zur Lage der AfD nach den Wahlen in MeckPom + Berlin:

wir sind die erfolgreichste Partei nach dem 2.Weltkrieg, nach nur dreieinhalb Jahren!

Wir sind nun in 10 Landtagen vertreten, 2017 kommen das Saarland, Schleswig-Holstein und NRW hinzu, dann kommt die Bundestagswahl,

Panik macht sich breit bei den Altparteien, Berlin hat bewiesen, daß wir auch in Großstädten zweistellig abschneiden werden, daß die AfD mit 60-90 Abgeordneten in den BT kommen wird, daß den Altparteien dadurch Posten und Geld abhandenkommt.

Wir sind nach drei Jahren eine feste, nicht mehr wegzudenkende Größe im Parteiensystem . z.Zt die drittstärkste Partei, in MeckPom + S-Anhalt sind wir schon die Nummer 2!

Und Potenzial gibt es noch genug,

die Eurokrise ist nicht vorbei, sie wird von der Politik + den Medien nur totgeschwiegen – Europa ist pleite und Deutschland soll zahlen! Und Merkel wird zahlen , wenn sie Kanzlerin bleibt! Mit unserem Geld!

Die Asylkrise , das Ausländerproblem bleibt uns solange erhalten, bis die AfD dieses ändern kann!

Am 30.6.16 lebten (laut FAZ)  536.997 abgelehnte Aslybewerben in Deutschland, Abschiebungen finden kaum statt,

496.000 Anträge befanden sich in der Bearbeitung,

es gab im Juli 74.454 neue Asylanträge – hochgerechnet aufs Jahr somit 1Mio!

Die Zahlen, die der Innenminister zZt verbreitet , nämlich angeblich unter 1Mio Ankömmlinge in 2015, stimmen nicht und dienen nur der Verschleierung der Tatsachen, indem man bestimmte Personengruppen mit „Sonderkonditionen“, wie die Syrer, rausrechnet!

Die „Blockparteien“ der Gutmenschen oder von der Sozialindustrie Abhängigen, verkaufen das Deutsche Volk weiterhin für dumm! Nur, jetzt gibt es die Alternative – für Deutschland!

Am 30.6.16 befanden sich über 1,5 Mio Ausländer in Deutschland deren Asylanträge angelehnt oder in Bearbeitung waren . Oder den Status als Schutzsuchende außerhalb des Asylrechtes haben.

Die UN sagte Anfang September, daß zZt 235.000 Personen an der afrikanischen Mittelmehrküste auf Boote warten,

die Boote sind ein militärisch auch durch die Bundesmarine eskortierter Fährdienst von Schleppern und Gutmenschen.

Und es kommen immer mehr an Afrikas Küste , weil die aus dem Meer gefischten nicht nach Afrika zurückgeschickt werden. Das spricht sich in ganz Afrika und Asien natürlich herum – und alle wissen, wer es bis Deutschland schafft, kann bleiben und wird alimentiert, gehegt und gepflegt, von der sich durch die Organisation des stehtigen „Nachzuges“ selbstnährenden Sozialindustrie.

Es schafft und erhält Arbeitsplätze für ein bestimmtes Klientel der herrschenden Altparteien- der Markt für Sozialarbeiter boomt, auch Lehrer kann man nun ohne Ausbildung werden! Gut für unsere Kinder?

Die AfD will das ändern, wir wollen die sofortige Rückführung der Aufgefischten nach Afrika, nennen wir es Drehtür, wir wollen eine festgelegte Quote, und zwar eine Abschiebequote von mind 200.000 pro Jahr um mittelfristig die die nicht integrierbar sind, und das sind die meisten der sog Flüchtlinge, in ihre Heimat zurückschicken.

Auch die wenigen gutausgebildeten sollten in ihre Heimat zurückkehren, dort werden sie dringender gebraucht als in Deutschland.“