Solide Bildung – statt Schulexperimente und Einheitsschulen


Trotz eines vergleichsweise hohen finanziellen Aufwandes im Bereich Bildung schneiden Bremen und Bremerhaven in allen Bildungsvergleichen, z.B. PISA-Studien, am schlechtesten ab. Unsere Schüler werden systematisch abgehängt, es werden Schulexperimente statt Bildung vermittelt. Um dem entgegen zu wirken, die Qualität
unserer Schulen zu verbessern und unsere Kinder und Jugendlichen zu mündigen Bürgern zu erziehen, fordert die AfD ein gegliedertes, durchlässiges Schulsystem in dem jeder Schüler individuell gefördert werden kann.
Wir setzten uns daher für den Erhalt der Förderschulen und Gymnasien ein. Inklusion als Ideologie schadet allen Schülern.

 

Universitäten, Fachhochschulen und Forschung sind Standortfaktoren für Bremen

Die Hochschulen im Land Bremen brauchen frischen Wind in Wissenschaft und Forschung ohne ideologisches Beiwerk wie den „Gender-Wahn“. Exellente Lehre und Forschung schafft Werte für die Gesellschaft gerade in produktiven, auf die Wirtschaft ausgerichteten Studienzweigen.
Die Universität und die Hochschulen im Land Bremen mussen dazu zu den bewährten Abschlüssen wie Magister, Diplom und Staatsexamen zurückkehren. Das Bologna-Modell ist kläglich gescheitert!