Kiel am 7.Mai 2017 : the winner is……Die AfD ! Das Beste am Norden!

Wir haben mit plus 5,9% (Stand 22:30h) die Wahl gewonnen – auch wenn sich CDU, FDP und Grüne feiern.

Nur die Sozis feiern nicht, gestehen, anders als im Saarland, wo sie ebenso abgewatscht wurden, sich aber dennoch zu den Gewinnern zählten, tatsächlich ihre Niederlage ein! Im Küstennebel versenkt!

Und schieben das in Kiel auf ihren Spitzenkandidaten Jörg Albig! Der Messias aus Würselen hat damit natürlich nichts zu tun! Aber der Schulz-Effekt wurde nun schon zum zweiten Mal zum Schulz-Defekt: es steht 0:2 im Endspiel um die Kanzlerschaft, und am nächsten Sonntag wird es 0:3 stehen. SPD : das war’s! Hochmut kommt vor dem Fall, der Fall ist eingetreten!

Wäre Schulz in Brüssel erst gar nicht in den Schulz-Zug gestiegen, würde er nicht im Kiel-Düsseldorfer Sackbahnhof enden! 

Aber zurück in das Land der alternativlosen Windkraft mit einem Gruß nach Brockdorf und Krümmel:

Die AfD hat aus dem Stand 5.9% erzielt und den Einzug in das 12. Landesparlament geschafft! Und unter welchen Umständen! Nie war die Konkurrenz größer, selten war der Wahlkampf härter – was ich selbst am letzten Wochenende in Lübeck am eigenen Leib erfahren habe : stundenlange Einkesselung des AfD-Standes in der Fußgängerzone durch die SA der SED/PDS-Linken, der Antifa. Die Hälfte waren besoffene Punks, die andere Hälfte geschulte und finanzierte Kräfte von Frau Schwesig im Kampf gegen Rechts!

Eine Barbi-Puppe läßt gegen die AfD kämpfen!

Die Konkurrenz aus Kubickis und grünen Spinnern war in SH allgegenwärtig und hat unseren Wahl-kampf neben den Antifa-Attacken massiv beeinflußt. Und darum ist das Ergebnis um so erfreulicher : wir lassen uns nicht unterkriegen!

Die anderen:

Jörg Albig wollte nicht abschieben – nun wurde er selbst abgeschoben, wohl auch von der Partei der Solidarität, der sozialen Gerechtigkeit!

Und nebenbei: ein Politiker, der ständig ins Mikro der Medien Wörter wie „Scheiße“ und „Kacke“ blööööckt, sollte auch keine Regierung mehr führen!

Oder lag es – das schlechteste SPD-Ergebnis seit 1950 – an Ralf Stegner, der allein aufgrund seines sauertöpfischen Gesichtsausdruckes einfach unwählbar ist, wurde deshalb die SPD in SH in der Kieler Förde versenkt? Zu seinen inhaltlichen Darbietungen gerade gegenüber der AfD sage ich hier nix, der Typ spricht für sich!

CDU-Kandidat Günther – war das der Vorname? Wenn ein solch blasser Mensch einen amtierenden Ministerpräsidenten aus dem Amt kegelt, liegt es eher an Albig als an Günther, daß die CDU besser abgeschnitten hat als selbst ihr Schönredner mit dem Rang des Generalsekretärs und den schlechten Umgangsformen in Personalangelegenheiten in Berlin auch nur erhoffen konnte!

Mit Kubicki und Lindner hat die Pünktchenpartei tatsächlich zwei Leute, die diese und die kommende Wahl in NRW für die Partei der Besserverdienenden in zwei Bundesländern „gewinnen“ können!

Allerdings, gibt es außer dem Pärchen „Ku-Li“ eigentlich noch weiter Politiker in der FDP? Ich kenne keine!

Und ist es eigentlich o.k., wenn diese in SH und NRW als Spitzenkandidaten für ihre jeweilige Landtagswahl antreten, gewählt werden, aber dieses Mandat gar nicht annehmen weil sie Beide unbedingt in den Bundestag wollen – und das wohl leider auch schaffen werden!

Erinnert das nicht an das Urproblem der FDP : Macht und Einfluß um jeden Preis! Möllemann, Bangemann, Westerwelle und der Grappscher aus Rheinland-Pfalz sind doch noch in Erinnerung!

Und die Frau mit Köter, Leuthäuser-Schnnnnnn….!

Die Links-Partei, also die SED-Nachfolgeorganisation, wurde dort hingewählt wo sie hingehört : in den Mülleimer der Kleinparteien, Grabstelle neben den Piraten! Unser Ziel lautet bundesweit : die Linke gehört in den Mülleimer der Geschichte!

SSW – Südschleswiger Wählerverein! Vom Wahlrecht befreit! Anachronismus der Geschichte oder die Zukunft von unseren neuen „Landsleuten“ die Gleiches für sich beanspruchen werden : Türken, Kurden, Taliban…..die Liste der Anspruchsberechtigten ist unendlich!

Und dann die Grünen….womit wir zur Frage der Regierungsbildung im Küstennebel kommen!

Die Grünen wollen ihr grünes Bundesland mit den vielen Windmüllern unbedingt behalten! Darum werden sie in jede Koalition gehen – auch mit CDU und FDP.

Da die FDP auch unbedingt mitregieren will – wozu gibt es diesen Club sonst – und Kubicki somit das Zünglein an der Waage sein wird (auf dem Weg nach Berlin wo er mit der Flüchtlingskanzlerin regieren will), wird es wohl zu Jamaika in Kiel kommen!

Aber ob das im naßkalten Norden karibische Temperaturen bringt ist nicht wahrscheinlich!

Jamaika wird in SH nicht funktionieren, der Norden bleibt die nächsten fünf Jahre dem politischen Küstennebel verhaftet! Oder läuft auf ein politisches Riff!

Und Stegner’s Küstensozis mit der AfD in der Opposition – wenn das kein Auftrag für uns ist!

 

Ein Gruß nach der Wahl ist ein Gruß vor der Wahl – auch an unsere politische Konkurrenz, die immer gern auf unserer Seite zu finden ist!

Thomas Jürgewitz