Hamburg brennt, haben wir 1943, als Bomber-Harris die Stadt in Asche legen ließ?

Nein, wir haben Juli 2017, als Merkel es zu verantworten hatte, daß aufgrund bürgerkriegsähnlicher Unruhen Hamburg wieder an vielen Ecken brennt und bisher 213 Polizisten z.T. schwer verletzt wurden! Wobei der Begriff „Bürger“ natürlich für Links-Terroristen völlig unpassend ist!

Merkel sitzt derweil in der Elbphilarmonie und hört die „Ode an die Freude“!

Hamburg und 20.000 Polizisten danken Merkel dafür, daß sie durch ihre völlig widersinnige Entscheidung einen G20-Gipfel in einer deutschen Großstadt durchzuführen Hab und Gut, sowie ihre Gesundheit, wenn nicht verloren, so doch fahrlässig aufs Spiel gesetzt hat! Ode an die Freude!

Dabei wäre der Gipfel auch in Wolgast möglich gewesen, auf Helgoland oder einem gemieteten Flugzeugträger – oder vor Ort in Bengasi oder Tripolis als Erlebnisurlaub vor Ort!

Der Bürgerkrieg in Hamburg gibt uns Deutschen einen Vorgeschmack auf das, was aufgrund der deutschen Ausländer- und Sicherheitspolitik in deutschen Städten in den nächsten Jahren zu erwarten ist – Molenbeek und die Pariser Vororte lassen schon einmal grüßen, der Pate Erdogan freut sich schon drauf seine Deutsch-Türken in Stellung zu bringen!

Wieder hat Merkel das Recht gebrochen in ihrer Herrschaft des Unrechts“ (Seehofer), denn ihr Amtseid lautet, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden!

Die Polizei hält für Merkel die Knochen hin!

Aber zumindest die Hamburger und die 20.000 Polizisten zählen wohl nicht zum Deutschen Volk!

Hat Merkel schon die schwerverletzten Polizisten besucht, z.B. den Kollegen dem der Verlust der Sehkraft droht? Oder die beiden Polizisten mit Schußverletzungen?

Merkel kümmert sich beim Gipfel lieber ums Klima – aber gerade das ist auf Hamburgs Straßen schlecht, es herrscht nicht nur das Unrecht, sondern Anarchie! Klimalüge!

Thema des G20-Gipfels ist auch die Terrorbekämpfung! Da könnte Merkel in Hamburg sofort anfangen!

Aber in Hamburg klappt das schon nicht mit der Terrorbekämpfung, weil die Polizei nicht entschieden gegen Tausende von Linksterroristen vorgehen darf um ja keinen Märtyrer zu schaffen, einen zweiten Benno Ohnesorge, auch wenn er von einem Stasi-Agenten erschossen wurde, darf es nicht geben!

Laut Presse sind das aber nur Linksautonome oder höchstens Chaoten, so kann man linken Terrorismus durch Politik und Medien gewollt verniedlichen!

Und es sind ja nur wenige (Tausend) im Verhältnis zu den „friedlichen“ Demonstranten!

Diese „Friedlichen“ wußten jedoch genau was kommt, was in Hamburg passieren würde, und haben es zumindest billigend in kauf genommen, denn sonst wären sie dieser „friedlichen“ Demo fern geblieben.

Sie sind Unterstützer und Mittäter dieser von Frau Schwesig durch Programme gegen Rechts geförderten staatlich alimentierten Terroristen, denn sie gehören zum gleichen Klientel, nämlich der Wohlstandskinder, die sich ihre Existenz von dem Staat bezahlen lassen, den sie mit terroristischen Mitteln bekämpfen! Die Übergänge vom „friedlichen“ Demonstranten zum Links-Terroristen sind fließend! Und das wissen und goutieren alle Demonstranten! Hauptsache der verhaßte Staat wird bekämpft!

Fraglich ist, warum die Leute nicht nach Afghanistan oder nach Mossul gehen, dort können die Gutmenschen unter den Demonstranten Aufbauhilfe leisten und die militanten Terroristen mit der Waffe in der Hand kämpfen, ihre Polenböller und Stahlzwillen dürfen sie mitnehmen – aber ihre Pässe bleiben hier!

Diese Wohlstandkinder und modernen Linksterroristen sehen sich in der Tradition der 68er – genau das sind sie auch! Und die Ausbildung gab es damals ja auch im Nahen Osten, bei der PLO!

Also kämpfen! Mit den bisher – leider – wenigen festgenommenen Terroristen in Hamburg könnte man gleich anfangen: sofort ab ins Erlebniscamp Rote Flora, Zweigstelle Mossul!

Der RAF-Terrorimus entstand genau aus diesem Klientel der Gutmenschen und Weltverbesserer, dem damals auch ein späterer Außenminister und andere „hohe“ Würdenträger unseres heutigen Staates angehörten, was die heutige Situation nur noch gefährlicher für „Normalbürger“ macht, denn auch heutige Richter entspringen diesem Milieu.

Gewalt gegen Polizisten, Gewalt gegen das eigene Volk hat also Tradition – und Merkel machts möglich im Juli 2017 in Hamburg!

Bürgerkrieg nur bei youtube

Warum sehen wir so wenige Bilder der Verwüstung, des Linksterrorismus in den Medien? Warum müssen wir das Gestammel von Herrn Junker aus dem Dorf Luxemburg oder der Reporter Ulf Röller (ZDF) oder Tina Hassel (ARD) aus dem gläsernen, gebührenfinanzierten Studio in bester Hamburger Lage ertragen.

Warum nimmt Tina Hassel nicht am G20-Damenprogramm teil, statt uns mit ihren völlig uninteressanten „Wahrnehmungen“ des Gipfels zu beglücken?

Warum müssen wir uns das alles auf youtube ansehen?

Was wäre los, wenn ein „rechter Demonstrant“ einen Polenböller auf ein Flüchtlingsheim werfen würde, oder das Auto eines „Migranten“ anzünden würde?

Es wäre ein Medienhype wie immer bei sogenannter rechter Gewalt!

Aber hier ist es linke Gewalt, Linksterrorismus. Es geht tatsächlich um Besitztümer völlig Unbeteiligter und die Gesundheit von 20.000 Polizisten.

Aber das ist für die deutschen „Qualitätsmedien“ zweitrangig, es könnte das Volk ja aufmischen und auf dumme Gedanke bringen – z.B. AfD zu wählen!

Warum wird nicht über den Gesundheitszustand des an den Augen schwer verletzten Polizisten berichtet – und über die Täter?

Was wäre, wenn der Polizist ein Demonstrant oder gar Asylant wäre – von einem Polizisten verletzt? Ulf und Tina wären sofort zur Stelle, und die Reste der Journallie, der Lückenpresse, auch!

Schön, das es das gläserne Studio gibt, und die Chaoten es nicht zerlegt haben !

Es wäre angebracht gewesen aus dem „Gläsernen Studio“ von Tina, Ulf oder den anderen Staatsjournalisten den folgenden Kommentar zu hören:

Wir brauchen keine Terroristen in Deutschland, keine islamischen und keine linksfaschistischen! Es war mehr als fahrlässig von Frau Merkel, diese zum G20-Gipfel nach Hamburg einzuladen, denn nicht anderes ist es, weil diese als Fußvolk der G20-Politiker mitkommen, es sind ihre Sherpas! Insofern hat Frau Merkel den Bürgerkrieg in Hamburg bestellt und das Ausmaß der Gewalt, des Terrorismus, einkalkuliert“

Thomas Jürgewitz (8.Juli 2017; 14h)