Große Aufregung bei den Altparteien, der Gruppensprecher der AfD Thomas Jürgewitz sorgt wieder für Unruhe bei den Freunden und Spendern der Sozialindustrie:

Stadtverordnetenversammlung in Bremerhaven am 6.September 2018, der RAM, der “Rat ausländischer Mitbürger” – sowas gibt es tatsächlich –  antwortet nicht mehr, ist abgetaucht seit zwei Jahren. Gesetzlich aufzustellende Geschäftsberichte werden trotz zigfacher Aufforderung nicht geliefert.

Das fällt nun sogar dem Magistrat auf, daß Gelder, die für diesen “Kulturverein” im Stadthaushalt immer zurückgelegt werden, nicht abgerufen wurden.

Allerdings positionieren sich ihre Vertreter gern öffentlich!

Der RAM ist also eher kein Arbeitsspeicher unterrepräsentierter Ausländer in Bremerhaven,

nun die Rede von Thomas Jürgewitz, die besonders die Grüne Stadtverordnete Petra Cordes “erfreute”, was auf dem Video, daß demnächst auf der Seite der Stadt Bremerhaven, Stichwort Stadtverordnetenversammlung Video vom 6.9.18, zu sehen sein wird:

 

Die Migration ist die Mutter aller politischen Probleme in diesem Land!

Was für ein Hype um die Einrichtung des RAM vor Jahren –

ausländische Mitbürger müssen beteiligt werden,

überall mitreden dürfen,

es solle der Integration dienen!

Nun stellt sogar der Magistrat fest : das war wohl nichts, seit Jahren liefert der RAM nicht was deutsches Recht begehrt!

Offensichtlich wollen sie sich nicht beteiligen,

nicht einmal ein direktes Sprachrohr zur Politik, zur Verwaltung wird genutzt!

Offensichtlich wollen sie nicht mitreden, nicht einmal in Dingen, die sie betrifft,

offensichtlich wollen sie nicht integriert werden!

Doch, einige schon!

Diese nutzen den RAM für persönliche Vorteile, zur persönlichen Profilierung, letztlich um Teil der Sozialindustrie zu werden, von der diese Leute gut und gerne leben!

Sie wissen auch alle hier wer gemeint ist, Namen dürfen wir ja leider nicht nennen!

Am Beispiel RAM wird deutlich : Die Integration ist gescheitert! Abschaffen, Steuergelder sparen!

Ich beantrage die Abschaffung des RAM!“

Für die Abschaffung des RAM stimmte leider nur die AfD, die anderen wollen dem Verein weiter hinterher laufen – es kann doch nicht sein, daß die Ausländer “uns” nicht wollen!

Es bleibt spannend mit der Mutter der politischen Probleme – und die Mutter wohnt in Wolgast – wir bleiben dran!