Verehrte CORONA-Gemeinde, Impf(un)willige,

der CORONA-Wahnsinn geht weiter, die Freiheiten der Bürger werden nun mit Zwangsimpfung und 2G-Stigmatisierung weiter beschnitten! Wer kein Band – auf Armbinden wird wohl aus historischen Gründen noch verzichtet – in einer bestimmten Farbe trägt, bleibt draußen, wird nicht bedient, bekommt auf dem Weihnachtsmarkt nicht einmal Bratwurst und Glühwein.

Schau’n wir mal, welche Farben für “Bändchen” oder dann doch Armbinden verwendet werden……., aber mit Regenbogen geht dann wohl alles.

Um die Zwangsimpfungen, also das Boostern mit Impf-Abo alle 3-4 Monate umsetzen zu können braucht es Personal. Und in der “Notlage” müssen alle ran, also fängt die Politik mit Zahnärzten, Tierärzten und Apothekern an. Wenn das nicht reicht, kommen vielleicht andere selbsternannte Spezialisten ins Spiel, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt…..selbst Drogenjunkies können ja spritzen! Hauptsache abgefüllt und verkorkst von……dann doch lieber die Unterföhringer Vogelspinne! Loriot und die Familie Hoppenstedt hätten ihre wahre Freunde an der heutigen Lage der Gesellschaft!

 

Zum Personalnotstand der Spitze an der Spritze der Gastbeitrag einer Person, die sich bisher der Spritze entzogen hat: 

“Der Irrsinn ist allgegenwärtig – oder alternative Gedanken in der Adventszeit

Der neueste Streich im schier aussichtslosen Kampf gegen einen Atemwegserreger namens Covid 19 lautet nun:

Tierärzte an die Impffront. Veterinärmediziner aller Länder vereinigt euch zum heldenhaften Abwehrkampf gegen das Coronavirus.

Kann das gut gehen?

Nun sollen also auch die Tierärzte mit den nur unvollständig getesteten Vakzinen auf die Menschheit losgelassen werden! Die große Gentherapie ist im vollen Gange. An welche unsäglichen Zeiten erinnert uns diese Vorgehensweise, wenn Veterinäre zu derartigem Handeln ermächtigt werden?

Allerdings hat das Ganze Methode, denn der oberste Medizinmann unserer Republik ist der Tiermediziner Lothar Heinz Wieler, derzeitiger Chef vom einstmals hoch angesehenen Robert-Koch-Institut. Von diesem Ansehen wird allerdings wenig übrigbleiben, wenn die ganzen hochkriminellen Machenschaften in Politik, Medien, Pharmalobby und privaten Klinikbetreibern irgendwann doch auffliegen.

Wann dürfen eigentlich die Homöopathen und natürlich auch die Homöopathinnen mitimpfen? Dann wäre auch ihr letzter Rest von Glaubwürdigkeit dahin.

Das Ganze zeugt von einer gefährlichen Verachtung der Verantwortlichen gegenüber den Bürgern. So viel Selbstherrlichkeit legen eigentlich nur Potentaten an den Tag, die auf den Volkswillen und die Gesundheit anderer sch…”