Wir sind nicht Burka – da haben wir Deutschen ja noch einmal richtig Schwein gehabt – oder zumindest einen zeitlichen Aufschub von “unserem” Innenminister bekommen, bevor der Islam so richtig zu Deutschland gehört, wie der gescheiterte CDU-Kurzzeitbundespräsident mit lebenslanger Alimentation, Wulff, uns in Aussicht gestellt hat!

Wobei natürlich eine Vollverschleierung auch bei einigen Personen durchaus Vorteile hätte, wobei ich natürlich nicht an Frauen wie Renate Künast oder Claudia Rot denke, oder gar einer Vollverschleierung für Männer wie Ralf Stegner das Wort reden will, wodurch uns dann allerdings sein sauertöpfisches Gesicht erspart bliebe…oder das Grinsen des Heiligen Martin! Aber bleiben wir sachlich, das Thema ist zu ernst:

Kurz vor der Bundestagswahl macht also die CDU mit der Burka mobil – das hätte die AfD mal vor sechs Monaten fordern sollen! Das Burka-Verbot, Einwanderung nach kanadischem Vorbild, Sammellager für sog. Flüchtlinge in Afrika, Grenzschließung, Flüchtlingsquoten – alles Themen der AfD, die inzwischen sogar die SPD und FDP okkupiert haben, weil sie keine anderen mehr finden um gegen die AfD ihre massiven Wähler- und Glaubwürdigkeitsverluste zu stoppen!

Man wirbt mit diesem bisher der AfD vorgeworfenen Populismus (Ralf Stegner: “rechtsextreme AfD-Bande”) um die “kleinen Leute”, also die, die Angst vor der unkontrollierten Masseneinwanderung haben , die statt Fachkräften eine bisher nicht gekannte brutale Kriminalität ins Land bringt, die längst besiegte Infektionskrankheiten zurück bringt, islamischen Terror und religiösen Fanatismus;  Deutsche und erfolgreich Integrierte, die sich fürchten vor  Parallelgesellschaften aus (Doppelpaß-) Erdogan-Türken und anderen Weggelaufenen aus gescheiterten Staaten.

Der Innenminister streut uns Sand in die Augen, denn die Burka ist nur ein Bruchteil der politisch-religiösen Botschaft des Islam und der Demonstration eines Machtanspruches zur Einführung einer anderen Gesellschaftsform, in der die Scharia das Grundgesetz egalsiert!

Wer hätte vor wenigen Jahren gedacht, daß in Deutschland der Jihad mit  LKW`s auf Weihnachtsmärkten, mit Macheten, Äxten und Messern in Regionalzügen Einzug hält – und dieses offensichtlich erst der Anfang ist, wobei schon der Blick nach Frankreich und Belgien reicht!

Nun kommt also der Innenminister mit der Deutschen Leitkultur, die die CDU nach einem Aufstand in den Medien und selbst der eigenen Partei schon vor über zehn Jahren beerdigt hatte – zusammen mit ihrem Erfinder : Friedrich Merz!

Statt auf Friedrich Merz zu hören, flüchtete sich der Staat für die “Geflüchteten” in einen ausufernden Versorgungsstaat für Migranten in die permanente Gestaltung neuer Teilhabe- und Antidiskriminierungsgesetze, auch zum Wohle der aufblühenden, z.T. kriminellen, Sozialindustrie aus SPD-AWO und anderen unüberschaubaren parteiabhängigen Wohlfahrsorganisationen! Auch die Kirchen sahnen hier richtig ab!

Damit wird die kulturelle Homogenität in Deutschland, in Europa,  von der Politik im Verbund mit den linken Medien untergraben, ins Gegenteil verkehr, zudem was der “kleine Mann” will, und weshalb er sich von den Altparteien abgewendet hat!

Gerade die ehemalige Partei der kleinen Leute, die SPD, hat offensichtlich völlig vergessen, was ihr letzten anerkannter Politiker, Helmut Schmidt, (andere sind seitdem nicht “nachgewachsen”)  sagte :

“(..) Fehler, daß wir zu Beginn der sechziger Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen in unser Land holten”  (Hamb.Abendblatt 2004) ,

“(..), daß wir uns übernommen haben mit der Zuwanderung von Menschen aus völlig anderen kulturellen Welten” (2005)

“Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung” (Focus,2005)

“Die Zuwanderung (..) aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika (..)” löse das Problem nicht, es schaffe   “(..) nur ein zusätzliches dickes Problem”

“Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf” (Helmut Schmidt: “Außer Dienst”, 2008)

und selbst Willy Brand sagte 1973 bei der Einführung des Anwerbestopps für Gastarbeiter “Wir müssen in einer solchen Situation zunächst an unsere eigenen Landsleute denken”! 

Beiden war also schon seit Langem klar : Wir sind nicht Burka! Aber wie dumm sind unsere Politiker heute?

An was denken die Altparteien heute, haben sie schon begriffen, daß sich die Deutsche Leitkultur heute anders schreibt,  was die Merkelregierung dem deutschen Volk zumutet : die Deutsche Leidkultur !

Nur ein Buchstabe ändert alles!

Leidvoll leidenschaftlich

Thomas Jürgewitz