Verehrte Freidenker!

Die JUNGE FREIHEIT schrieb am 12.Februar 2021:

“Vor wenigen Tagen haben namhafte Professoren aller politischen Ausrichtungen in einem Manifest den zunehmenden Verlust akademischer Freiheit in Forschung und Lehre angeprangert und sich in einem Netzwerk zusammengeschlossen”

Das Manifest der Professoren stellt fest:

 „Wir beobachten, daß die verfassungsrechtlich verbürgte Freiheit von Forschung und Lehre zunehmend unter moralischen und politischen Vorbehalt gestellt werden soll. Damit wird der Versuch unternommen, Forschung und Lehre weltanschaulich zu normieren und politisch zu instrumentalisieren. Wer nicht mitspielt, muß damit rechnen, diskreditiert zu werden. Auf diese Weise wird ein Konformitätsdruck erzeugt, der immer häufiger dazu führt, wissenschaftliche Debatten im Keim zu ersticken.“

Man könnte nun mit Broder fragen “Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist los in diesem Land?” Aber war es nicht immer so?

Die Sonne dreht sich um die Erde – die Erde ist eine Scheibe!

Wer dieser Auffassung der Mächtigen in Staat und Kirche – und das war damals schon eine gleiche Meinung – widersprach, etwa noch hinterfragte, oder gar wissenschaftlich widerlegen konnte, war damals – wie heute – ein Ketzer, reif für den Scheiterhaufen – letzterer ist heute der gesellschaftliche Exitus!

Der 30-jährige Krieg entstand ebenfalls aus dieser autoritären Haltung der Staatslenker und ihrer Helfer unter den damaligen Medienmachern. Wer damals nicht der richtigen Religion angehörte, wurde verfolgt, ins Verlies geschmissen, massakriert, vergewaltigt, hingerichtet – es traf also wahlweise alle Katholen und Evangelen.

In totalitären Staaten läuft das heute noch so! Und auch bei uns zeigt sich diese Tendenz seit Jahrzehnten, seit grün-linke Ideologen die Macht in Politik und Medien übernommen haben! Jetzt aber seit “Corona” hat das ganze richtig Fahrt aufgenommen, wer der Regierungspropaganda nicht folgt, ihr gar widerspricht, oder wissenschaftlich infrage stellt, ist Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikal, Nazi, oder (höchste Stufe der Verachtung)  rechtsradikaler Nazi, oder gar Antisemit, wie der aktuelle Führer aus München geäußert haben soll!

In jedem Fall soll er ausgegrenzt, mundtot gemacht, gesellschaftlich geächtet werden!

Wir erleben es täglich durch die Politiker der  Altparteien, und, und das ist das Verwerfliche dabei, durch Medien, die von sich immer noch behaupten, unabhängig und frei zu sein!

Diejenigen von uns, die sich das täglich noch antun oder antun müssen, erleben Regierungspropaganda die der eines Goebbels kaum nachsteht – ja der Nazivergleich, das wollen “die” nie hören, ist auf der Giftliste, geschenkt! Auch das muß man diskutieren dürfen!

Auch bei uns ist es mittlerweile schwer “Feindsender” zu hören! Deren Inhalte werden gelöscht,  abgeschaltet  und mit Verboten belegt – und die Hörer und Zuschauer gleich mit. Oder die Feindsender gehen freiwillig auf “Regierungskurs”, wie uns nicht nur youtube gerade vormacht.

Dann sind da noch die wöchentlichen Talkshows mit den Regierungssprechern Illner, Will, Maischberger (Frauenquote erfüllt – Gott sei gedankt!), Lanz und Plasberg, die gebetsmühlenhaft die Propaganda der Grünen in Sachen Klimawahn und Gendersternchen oder des oberpeinlichen Heiner “Corona” Lauterbach, eines überforderten rundlichen Wirtschaftsministers, oder des Führers aus München in die Wohnzimmer der meist über 60-jährigen bringt – wie sagte es ein bekannten Politiker  “ein Programm für Seniorenheime”!

Unter den “Gästen” der Talkshows, die zusammen mit den von unseren Gebühren völlig überbezahlten öffentlich-rechtlichen Regierungssprechern UNS von der richtigen demokratischen Einstellung überzeugen wollen, ja müssen (das ist der Auftrag) sind unter den zehn meist geladenen Politikern nur zwei aus der Opposition – und die kommen – natürlich von den Grünen .

Die immer etwas hysterisch-dümmlich daherkommende Baerbock steht immerhin auf Platz fünf, hinter Lauterbach, Altmeier, Söder und Scholz – und noch vor Lasch@ – aber das wird sich sicherlich in Kürze ändern! Regierungsauftrag: Der Mann muß ja noch “wählbar” gemacht werden.

Wundert es da eigentlich noch, daß sich unter den meist geladenen Politikern keiner der drittstärksten Fraktion im Bundestag befindet? Gerade 3% der geladenen Gäste kommen aus der AfD – aber 12,6% der Gebührenzahler (gleich Wähler der letzten Bundestagswahl) von der AfD. Die SPD hatte 20,5%, die Gender-Grünen 8,9% bei der letzten Wahl, sie stellen aber 30% (SPD) bzw 15% (Grüne) der Gäste! Noch Fragen?

Kommen wir am Ende zurück zum Anfang: Ja, es wird Zeit, daß etwas in diesem Staate passiert! Gut, wenn Professoren das erkannt haben, wichtiger noch, daß der Otto, Otto der “Normalverbraucher”, wie er früher hieß, dieses erkennt und aufbegehrt, damit diese Demokratie eine solche bleibt und nicht weiter abgleitet in einen Oligarchenstaat, “regiert” von einer autoritären Schicht selbsternannter Sittenwächter – der Iran liefert die Blaupause, einschließlich Mittelalter!

Das Mittelalter, die Kirchen,  unsere Erfahrungen mit den Diktaturen sollten uns mahnen und wachsam halten. Die Gedanken sind frei, aber es muß auch möglich sein, diese “frei” von Angst und Repression zu äußern!

 

Thomas Jürgewitz