Liebe Corona-Kritiker, verehrte Skeptiker unseres Grundgesetzes!

Ein Teil der Großen Transformation unseres Staates sind die ungezügelte “Einwanderung” und die sogenannte Klimakatastrophe! Dieses wird nun seit Monaten bewußt medial überlagert durch eine – vor allem politische – Pandemie!

Da merkt man dann die weitergehende “Einwanderung” nicht, und die Klimakasper machen hinter den Kulissen weiter und bauen dann unbemerkt unser Land um.

Und es ist der Politik der Altparteien und der “Medienschaffenden”, wie bei der illegalen Einwanderung völlig egal, ob gesetzliche Grundlagen existieren, oder diese angewendet werden.

Zum Glück gibt es – noch – die Dritte Gewalt, die zögerlich, aber immerhin überhaupt eingegriffen hat, und nun den Gesetzgeber gezwungen hat, Eingriffe in die Grundrechte – wieder – auf eine gesetzliche Grundlage zu stellen.

Am 18.November versuchte nun also der Bundestag die sogenannten Corona-Verordnungen gesetzesfest, verfassungsfest zu machen – das wurde eben auch Zeit nach 9 Monaten Brüningscher Notverordnungen!

Aber die Verfassungsbrüche gehen weiter, nicht nur, weil Demonstrationen, wenn sie gegen staatliche Willkür und eben Verfassungsbrüche gerichtet sind, verboten, verhindert, gewaltsam aufgelöst und Demonstranten festgenommen werden – Weißrußland läßt grüßen, aber dort sind dann die Medien auf der Seite der Demonstranten, die sich für die Freiheit einsetzen!

Wundersam, wie das Volk der Linken und Gutmenschen das alles unwidersprochen mitmacht, aber selbst der “Normalbürger” ist durch die Medien dermaßen “eingenordet”, daß einem um unsere Zukunft Angst und Bange werden kann.

Als einzige parlamentarische Kraft hält die AfD dagegen, im folgenden Beitrag nimmt der Bremerhavener AfD-Bürgerschaftsabgeordnete Thomas Jürgewitz Stellung:

 

“Die AfD forderte seit Februar umfassende Coronaschutzmaßnahmen! Die Aussagen, die Entscheidungen, die jedoch seit Januar von der Regierung in Berlin getroffen wurden, erzeugten nur Chaos und Panik, nicht nur beim Klopapierkauf!

In 55 Tagen wurde aus einer „milden Grippe“ (Spahn) die größte Herausforderung seitdem 2.Weltkrieg (Merkel)!

Es gab einen Lookdown, ohne das der Staat vorbereitet war – obwohl genau dieses Szenario als Krisenplan seit 2012 existierte!

Es gab keine Schutzausrüstung, keine Notfallmedikamente, keine nationalen Hersteller wichtiger Medikamente mehr – nicht einmal für Klopapier!

Wir sind abhängig von einem einzigen Land in der Welt – welch katastrophale Politik der letzten Jahrzehnte!

Merkel sagte „Diese Pandemie ist eine demokratische Zumutung“!

Fraglich ist, ob die Zumutungen der Regierungspandemie noch demokratisch ist?

Wenn man, wie der Bremer CDU-Fraktionschef Röwekamp, die Grundrechte an eine App koppeln will,

wenn man eine indirekte Impfpflicht einführen will, indem sich jeder impfen lassen muß, der keine Nachteile haben will?

Merkel sagte am 18.3.20 „Corona ist die größte Herausforderung seit dem 2.Weltkrieg!“

Die AfD sagt, tatsächlich sind die Bundesregierung und die Länderregierungen in dieser angeblich größten Krise die der Staat je erlebt hat, die größten fake-news-Produzenten, die wir je erlebt haben!

Einige Beispiele:

Noch am 29.1.20 sagte der gelernte Bankkaufmann Jens Spahn:

Corona ist deutlich milder als eine Grippe“, und

die Maske ist nicht notwendig, zumal sich das Virus auch in den unteren Atemwegen festsetzt und dadurch Viren durch Atmen nicht zu übertragen sind“

am 28.1. sagte er „für übertriebene Sorge gibt es keinen Grund“,

am 30.1. „er verstehe die ganze Hektik um Corona nicht!“

und am 12.2. war für Spahn „alles unter Kontrolle“!

Am 2.3.20 sagte der Regierungsdruide Drosten, „Corona ist eine milde Erkältung, für den einzelnen gar kein Problem“!

Dorsten zur Maske am 30.1. „Mit Masken hält man das Virus nicht auf“!

Am 11.3. aber erklärte die WHO Corona zur Pandemie, Spahn lehnt am gleichen Tage Schulschließungen ab und sagt „auch der klassische OP-Mundschutz schützt nur sehr überschaubar“!

Am 13.2. werden dann erste Maßnahmen verkündet, Operationen sollen verschoben werden : Effekt, allein im April sollen 52.000 KrebsOP’s verschoben worden sein! Hat jemand mal nachgeforscht, für wen dieser 52.000 Menschen das das Todesurteil war?

Noch am 23.3. sagt der Regierungsdruide Drosten zur Maske: “Es gibt in der Literatur keine oder fast keine Evidenz dafür, daß das helfen könnte“

und auch die WHO lehnte am gleichen Tage Masken ab.

Wiederum empfehlen Merkel und das RKI am 6.4. Masken – aber die folgende Maskenpflicht führen Steinmeier, AKK, Spahn, Laschet u.v.a. ad absurdum, indem diese Masken nicht oder falsch tragen und gerade “Abstände” nicht einhalten!

Am 25.3. folgte der Lookdown der Wirtschaft, als die Fallzahlen schon wieder am sinken waren! Der R-Faktor war unter 1 – der Lookdown war nicht mehr notwendig – aber nun politisch gewollt!

Denn man erkannte das politische Potenzial des Virus!

1.

Corona kann wunderbar als Vorwand für die rechtswidrige unbegrenzte Staatsfinanzierung über die Notenpresse herhalten

  • in Brüssel, wo Deutschland mit allein mit über 300 Mrd für die Coronanachsorge der anderen hochüberschuldeten EU-Länder haftet,
  • in Berlin mit über 280 Mrd und
  • natürlich hier in Bremen, wo nun Dank Corona wie bisher weitergewurstelt werden kann,
  • d.h. Schulden ohne Begrenzung für die linksgrüne Transformation des Staates!

2.

Merkel und ihr quasidiktatorisches Seuchenkabinett und die Länderregierungen sind vollkommen außer Rand und Band und fassen Beschlüsse, als hätte es Grundrechte in Deutschland nie gegeben.

Über Coronaverordnungen greift der Staat immer tiefer in das Privatleben der Bürger ein, bis in die Wohnzimmer und das Herumschnüffeln in die Privatsphäre.

Erich Mielke hätte seine wahre Freude daran, die Stasi lebt!

3.

Der Lockdown, der eigentlich Leben retten soll, endet für viele Menschen tödlich. Ein verheerendes Zeugnis für Merkel-Spahns Corona–Strategie.

Die Sterbequote in Deutschland hat sich nicht verändert, sie verteilt sich nur anders, Menschen sterben, weil sie nicht operiert werden können, weil ihnen die Krankenhäuser verschlossen sind.

Wir brauchen endlich eine Politik der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen – nicht nur mit und an Corona!”