Liebe Mitglieder des AfD-Kreisverbandes, liebe Freunde und Interessenten!

Ich wünsche allen ein frohes Fest, reichlich Geschenke und eine geruhsame Zeit über die Festtage und dann ….einen guten Rutsch!

Wir haben 2016 in Bremerhaven viel erreicht, und ich danke allen, die daran mitgewirkt haben, insbesondere auch unseren Freunden aus den Landkreisen BRA, CUX, OHZ und STD, die uns in allen Bereichen, insbesondere bei der Nachzählung der Stimmen, unterstützt haben! Und wir bleiben am Ball, der liegt im Feld des Bundesverfassungsgerichtes.

Mein Dank gilt im Besonderen auch unserem Vorsitzenden Frank Magnitz, mit dem ich im gesamten Jahr in hervorragender Weise zusammengearbeitet habe, wodurch wir viele Dinge im Landesverband und in Bremerhaven im Interesse der AfD regeln konnten, nicht zu letzt gilt mein Dank unserem Bundesschatzmeister Klaus Fohrmann, der sich unermütlich – als Hamburger! – stets für Bremer Belange eingesetzt hat!

Die Höhepunkte im “Innenbereich” der AfD  in Bremerhaven waren in 2016 die Gründung des Kreisverbandes, die Steigerung der Mitgliederzahl um 20 Personen und die Anmietung der eigenen Geschäftsstelle zum 1.Dezember.

Im “Außenbereich” ist es uns weiter gelungen einen hohen Bekanntheitsgrad in Bremerhaven zu erlangen! Auch wenn die Presse in der Regel nur Netatives über uns berichtet, haben wir die politische Szene in Bremerhaven kräftig aufgemischt. Wir sind in kurzer Zeit zu einer “Hausnummer” der Politik in Bremerhaven geworden, man weiß nicht recht, wie man uns bekämpfen soll….und das geht im kommenden Jahr genau so weiter. Man wird alle Mittel nutzten, auch die unfairen, da sind sich Politik und die Medien einig!

Die Schnappatmung der Altparteien wegen der AfD führt zu Existenzängsten, man befindet sich auf der politischen Intensivstation, Mandate “wandern” zur AfD und viel Geld wird ihnen verloren gehen. Viele Pfründe, über Jahrzehnte gehütet, und davon sehr gut gelebt, werden wegfallen! Wer wird die Altparteien künstlich beatmen, oder müssen diese bereits wiederbelebt werden – macht das noch Sinn? ……bei der Alternative!

Die Filzpartei SPD hat im Lande Bremen dermaßen abgewirtschaftet, daß selbst Vorstandsmitglieder von Ortsvereinen zur AfD wechseln. Aber wen soll das noch verwundern bei den personellen Skandalen der SPD allein in Bremerhaven mit Öztürk, Kurutlu, Grantz oder in Bremen mit Acar, Kottisch und Präsident Weber, um nur einige zu nennen. Aber Gerichte und Staatsanwälte erscheinen auch hier oftmals eingesponnen im politischen Filz, wie nicht zuletzt der Ausgang des Wahlprüfungverfahrens vor dem Staatsgerichtshof vermuten läßt!

Und die CDU – blaß wie immer – freut sich auch ein paar Posten (Kämmerer Bödecker, Leiter des Abendgymnasiums) abzubekommen, auch wenn “ihr” Personal gar nicht die entsprechenden Befähigungen hat. Egal! Endlich wieder mitregieren, was interessiert es da, was man noch in der Opposition von der SPD gefordert hatte….und die Grünen fordern nun in der Opposition das, was sie in ihrer Mitregierungszeit der Opposition nicht zugestehen wollten. Es regiert Unredlichkeit in Stadt und Land!

Man sieht also, selbst im Kommunalkosmos der Politik bleibt alles beim Alten…..wenn wir nicht wären, und wir, die AfD in Bremerhaven wird alles daran setzen bei den nächsten Wahlen so abzuschneiden, daß sich hier Maßgebliches ändern wird : die SPD muß nach 70 Jahren Oligarchenherrschaft für lange Zeit in die Opposition, denn nur so können wir die Verkrustungen und Verfilzungen dieser Stadt auflösen,

in dem Sinne wünsche ich uns ein erfolgreiches Jahr 2017, wir sehen uns, am 17.Januar….Einladung folgt!

Thomas Jürgewitz