Verehrte Mitbürger, Deutsche und Ausländer!

Und wieder hat “er” nicht geliefert, ist unfähig sich überhaupt zu konstituieren oder sich für seine Interessen einzusetzen – für seine Interessen? Für wen? Wer soll das sein?

Wer ist “er”, der RAM, der “Rat Ausländischer Mitbürger” in Bremerhaven? Und wozu soll er nützlich sein?

Wie schon in seiner Rede in der Stadtverordnetenversammlung im September 2018 (hier zu finden unter dem Datum 7.9.2018, oder dem Titel “Auch Muttis Problem”) hat der AfD-Fraktionsvorsitzende Thomas Jürgewitz in seiner Rede vom 10.2.22 vor der Stadtverordnetenversammlung klargemacht, daß dieser RAM flüssiger als flüssig ist – er ist überflüssig!

Die Rede in Volltext:

“Der RAM ist verpflichtet bis zum 31.3. des Folgejahres einen Jahresbericht vorzulegen –

der Jahresbericht für 2019 liegt uns nun heute, im Februar 22 vor, also mit fast 2 Jahren Verspätung –

für den Jahresbericht 2020 – der also bis zum 31.3.21 vorliegen mußte, ….. soll es bereits einen Entwurf geben –

das ist ja ganz toll – und Schuld ist…Corona, was sonst! Lächerlich!

 

Integration beginnt mit der Akzeptanz deutscher Regeln, Vorschriften, Gesetze – eigentlich schon bei der Einreise ins gelobte Land!

Nein, es ist dieser RAM der immer noch nicht richtig arbeitet, sich selbst nicht in den Griff bekommt und deutsche Gesetze und Vorschriften ignoriert! Wir hatten dieses Thema bereits im September 2018,

der Magistrat stellte damals schon fest, „seit Jahren liefert der RAM nicht was deutsches Recht begehrt!“

Er ist ja nicht einmal in der Lage sich ordentlich zu konstituieren, wie aus dem Jahresbericht 2019 hervorgeht!

Der RAM soll einer Integration dienen!

Ich stelle erneut fest, tatsächlich dient dieser RAM offensichtlich nur dazu , daß sich bestimmte Personen persönliche Vorteile verschaffen, oder zur persönlichen Profilierung, letztlich aber, um Teil der Sozialindustrie zu werden, von der diese Leute dann gut und gerne leben!

Am Beispiel RAM wird deutlich : Die Integration ist gescheitert! Abschaffen, Steuergelder sparen!

Wie hatte es der CSU Innenminister Seehofer im Sept 18 ausgedrückt, ich zitiere:

Die Migration ist die Mutter aller politischen Probleme in diesem Land!“

Die Betreuung dieser Migranten können Konsulate und Botschaften leisten, das ist auch deren Aufgabe für ihre Landsleute –

oder kennen sie einen RAM in Spanien, in Portugal oder gar der Türkei, wo dort lebende deutsche, britische oder skandinavische Migranten politische Mitsprache ausüben können? Erdogan wüßte es sicher rechtzeitig zu verhindern!”

 

Daß im Anschluß der zuständige SPD-Sozial-Stadtrat Parpart aufsprang, Ausreden erfand und Besserung gelobte, war abzusehen, das hatte er 2018 auch so gehalten – das Ergebnis ist, daß dieser RAM seit über fünf Jahren als Teil der Sozialindustrie gepämpert wird ohne eine nennenswerte Gegenleistung zu erbringen! Außer vielleicht für das gute Gewissen der Gutmenschen!