Verehrte Verschworene in einem hysterischen überwachten Umfeld! Krieg, Bürgerkrieg, Weltkrieg?

Etwas dick aufgetragen? Warten wir es ab….Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist los in diesem Land ? Das ist nicht mehr nur ein Märchen der Vergangenheit!

G20 in Hamburg, Dijon, Berlin-Riegaer Straße….viele weitere Beispiele linker Gewalt, Gewalt von sogenannten Geflüchteten, wären aufzulisten! Und nun das, im vom Grünen Kuhn regierte Stuttgart, im grün regierten zwangsvereinigten Doppelstaat BaWü! Musterländle….der grünen Verschwörungspraxis!

Geschieht ihnen recht könnte man zunächst meinen, es kamen die Geister die man rief! Aus der ganzen Welt!

Aber ausbaden müssen das nicht die Verursacher, also die Politiker und Unternehmer die neue “Fachkräfte” fordern, sondern unsere Polizei und die normalen Bürger, Geschäfts- und Wohnungsbesitzer zum Beispiel, deren Besitz verschönert oder durch Plünderungen “sozial” verteilt wird.

Die Politik und ihre abhängigen Medien sprechen von 500 Leuten der Partyszene die von Corona gefrustet sind! Natürlich ohne politischen Hintergrund! Aber vielleicht einem rassistischen…gegen wen…etwa die Nochmehrheitsgesellschaft?

Tatsächlich sind es bürgerkriegsähnliche Krawalle wie in Hamburg oder Dijon, und die Täter kommen immer aus einem ganz bestimmten Umfeld, aber das wird bewußt verschwiegen und negiert!

Einzig der Polizeivizepräsident Thomas Berger verplappert sich politisch unkorrekt:„Es sieht danach aus, daß vor allem Jugendliche mit Migrationshintergrund vorn bei den Randalen mit dabei waren“. Ende der Karriere?

Wenn dann noch eine linke TAZ-Journalistin mit Migrationsvordergrund die deutsche Polizei komplett auf dem Müllhaufen entsorgen will, ist das….Pressefreiheit!

Dazu wieder Seehofer als zuständiger “Sicherheitsminister” – Chemnitz läßt grüßen – erst forsch eine Anzeige ankündigen, dann auf Merkels Druck den Schwanz einklemmen! Schauen wir mal, wer jetzt den Hut in Seehofers Ministerium nehmen muß, Maaßen ist ja schon entlassen!

Das Gewaltmonopol hat der Staat längst abgegeben, an diejenigen, die den Staat bekämpfen, und Merkel ist die Gallionsfigur  des Unterganges des deutschen Staates! Ist es nun Kohl’s Mädel oder das von Erich? In wessen Auftrag ist “das Mädel” eigentlich unterwegs? 

Wir befinden uns mitten in der Erosion der Gesellschaft, des Staates: Mit Friday’s for Future wird der Bürger für dumm verkauft,  mit Corona wird der Bürger dann entmündigt, und anschließend wird ihm im Bürgerkrieg der Garaus gemacht!

Unter der neuen linksradikalen Bewegung ‚Black Lives Matter‘ ist nun jede polizeiliche Maßnahme reiner Rassismus, im Zweifel reicht schon der Sexismusvorwurf. Die Splitterpartei SPD mit ihrer sonderbaren Frau Esken, natürlich auch aus BaWü, reiht sich da sicher gern bei den TAZ-Schreiberlingen ein, sie hat ja für Deutschland den Boden für die nun eingesetzte Hetze auf die Polizei bereitet!

Die Prophezeiung “Deutschland schafft sich ab” aus 2010 von Thilo Sarrazin ist bereits eingetreten, und am Ende eines solchen Prozesses steht der Bürgerkrieg, der dann schon fast ein neuer Weltkrieg in Deutschland ist, denn die Welt ist hier “eingewandert” und führt nun diesen Krieg gegen die Eingeborenen! Auch diesen Krieg werden wir wohl verlieren – rette sich wer kann möchte man ausrufen, zumindest wenn man in Hamburg, Berlin oder Stuttgart den real existierenden Krieg gegen den Staat, das Bürgertum miterlebt hat.

Man kann es auch etwas überspitzt satirisch sehen wie der Publizist und ehemalige Politiker Gerald Grosz:    

“Stuttgart erlebte also den Glanz von Kabul, die tausendundeine Nacht der Gewalt, der Plünderungen und Ausschreitungen! Sie wundern sich? Warum? Wer in Europa Politiker wählt die Kabuler Verhältnisse ermöglichen, ja geradewohl fördern darf sich nicht wundern, wenn er sich in Stuttgart zur gestörten Nachtruhe begibt und in Kabul, Grozny oder Bagdad wieder aufwacht!

Die kriminellen Aktivisten nutzen die Gunst der Stunde um im Schatten ihre ideologischen Brüder und Schwestern, der Antifanten aus den USA, zu rauben, zu verletzten, um sich über demokratisches Recht und Ordnung hinwegzusetzen.

Der Mob setzte sich in Bewegung, orchestriert von den geistigen Brandstiftern im linken Hintergrund und eifrig unterstützt von den Goldjungen die uns auf unseren Straßen den unverwechselbaren Zauber des nahen Osten bescheren.

Vorgeblich vor Anarchie und Gewalt Schutzsuchende, die unter dem Deckmantel des sog. Antirassismus Gewalt und Terror sähen, und ihre Art des Faschismus : “Bist Du nicht willig, so braucht es Gewalt” stiften! Beschützt von den aufrechten Demokraten, die zur Durchsetzung ihrer Ziele jedes, ja wirklich jedes Mittel recht ist! 

Ausgerechnet jene, denen man verbal kein Härchen krümmen darf, schlagen unseren Polizisten den Schädel ein. Im Schoß von Hartz IV und Grundsicherung entwickeln sie sich prächtig, die Kulturbereicherer und ihre asozialen Freunde der stalinistischen Friedensbewegung.

Grozny, Kabul, Bagdad, fahren Sie nicht hin, es ist längst hier.

Deutschland, ein Land, das an der hochgelobten Liberalität noch ersticken wird”!

 

Wie sagte schon die TAZ-Chefredakteurin zu dem volksverhetzenden Artikel ihrer Schreiberin mit Mitgrationsvordergrund über die deutschen Polizisten: “Alles Satire”!

Wie bei uns!

Darauf einen Dujandin!