Aus der Meldung des  statistischen Bundesamtes vom 12.4.18:
In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie.
  • Ende 2017 waren laut Statistischem Bundesamt rund 10,6 Millionen Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst.
  • Die Zahl wuchs damit um 585.000 oder 5,8 Prozent im Vergleich zu 2016. Syrer stellen die drittgrößte Ausländergruppe.
  • seit 2009 stieg der Ausländeranteil von 6.7 Mio. auf 10,6 Mio Personen !
  • seit 1990 von 5,92 Mio verdoppelte er sich nahezu!
  • von den 10,6 Mio Ausländern sind die Hälfte, 5,343 Mio EU-Ausländer, also Türken, Syrer, Afghanen, Iraker, Nordafrikaner usw.
In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie. Ende 2017 waren rund 10,6 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag den 12.4.18 mitteilte. „Das ist ein Höchststand“, hieß es zu den Daten des Ausländerzentralregisters!
Dieses sei kurz interpretiert:
Das war der Höchststand bis Ende 2017! Tendenz weiter steigen:
Seit 2009 nimmt die Zahl der Ausländer kontinuierlich zu! Aber schon seit 1990 , also in 27 Jahren, hat sich der Ausländeranteil in Deutschland fast verdoppelt!
Im Schnitt der vergangenen zehn Jahre lag dieser Vermögenszuwachs “wertvoll wie Gold” (Siegmar Gabriel, auf die sog. Flüchtlinge bezogen) bei 388.000 Personen pro Jahr!
Unter dem Zuwachs von rd. 4 Millionen Ausländern seit 2009 sind aber “nur” 2,4 Millionen “EU-Binnenbürger” wie Polen, Bulgaren und Rumänen!
Die anderen (1,5 Mio) sind sog. Flüchtlinge, wovon die insgesamt o.g. Syrer  nunmehr die drittgrößte Gruppe nach Türken und Polen (867.000)  unter den 10,6 Mio Ausländern bilden.
Der Familiennachzug der Syrer, der nach den bayrischen Landtagswahlen beginnen wird, bringt dann die Syrer auf Platz Eins der Bundesliga-Tabelle für Migration – dazu muß nur jeder Syrer zwei “Identitäre” nachholen, aber bei Zweien wird es bei den obligatorischen syrischen Großfamilien nicht bleiben. Stellen wir uns also für die nächste Bundestagswahl dann schon einmal neben einer türkischen Erdogan-Deutsch-AKP , auf eine “Damaskus-Union” vor. Es folgen dann die Rechte des Südschleswigschen Wählerverbandes! Wetten das?
Da in Deutschland schon über 1,48 Mio Türken mit ausschließlich türkischemPaß leben, steht hier mit den 699.000 Syrern also die nächste große Völkerwanderernation an, wo es schon allein aufgrund der  Größe der Personenzahl Probleme mit der Integration geben wird und schon vielfach gibt, wie allein unsere Erdogan-, PKK/Kurden- und Gülen-Türken uns täglich beweisen.
Wir sind gespannt auf die “Messerstecherstatistik”, die nun eingeführt werden soll!

Nicht berücksichtigt sind in der o.g. Statistik Personen mit einer doppelten Staatsangehörigkeit sowie Einwanderer mit deutschem Paß, es bleibt also nicht bei z.B. 1,5 Mio Türken, denn viele weitere, und dafür gibt es offensichtlich keine Statistik, haben einen Doppelpaß oder haben sich ganz “einbürgern” lassen – man geht von 23% derer aus, die einen deutschen Paß mit Migrationshintergrund haben – auch wenn diese Zahl von 23% übertrieben scheint und bewußt von den Politikern der Altparteien und Medien nach dem Motto “Wir sind alle Migranten – wir sind alle Ausländer” gesponnen werden! Multi-Kulti eben! Propaganda!

Rot-Grün-Schwarz-Gelb und den Medien mag es gefallen – uns NICHT !
Thomas Jürgewitz