Liebe Freunde der Natur,

nun, die Überschrift ist vielleicht etwas dick aufgetragen (Natur pur!) – aber, wie fing es in den 60er/70er Jahren mit der RAF, der Roten Armee Fraktion, Baader-Meinhof an?

Erst protestieren, dann ziviler Ungehorsam, dann Brandanschläge, dann …..Mord, offener Terrorismus, Bekämpfung des Staates, der Gesellschaft, Gesellschaftsform! 

Bei den Klimahysterikern, die sich im schönsten DDR-Deutsch “Aktivisten”nennen, sind wir schon beim zivilen Ungehorsam und haben bereits die ersten Aufrufe zu Anschlägen auf die Zivilgesellschaft – und wenn es dann passiert, gibt es “bedauernswerte” Kollateralschäden, auch an Personen, so what?! Verbindungen zur ANTIFA oder anderen unappetitlichen linken Spinnern?….Morde sind da nur eine Frage der Zeit! Und die Gesellschaftsform ist ja schon weitgehend transformiert! Die Medien, fast alle, gleichgeschaltet!

Wurde nicht schon Pim Fortuyn 2002 von einem militanten Tierschützer erschossen?

Das vielleicht nur kurz zur Zukunft in Sachen “Prima Klima” – in Deutschland!

 

Der Aufhänger war in diesen Tagen wieder die Presse, die ungeprüft, unkritisch den ganzen Klimazauber weiterverbreitet und steif behauptet, wir brauchen eine “Klimastadt”, und “das sagt die Jugend”, das “fordert die Jugend”:   

…….”den Autobestand um mindestens 2/3 reduzieren… die Hälfte alle gefahrenen Kilometer reduzieren…mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer….    1,5°Hitzeschock ….keine A20…mehr ÖNPV…” letztlich alles Bevormundungen mündiger Bürger, die zudem ihren Lebensstandard über Jahrzehnte erarbeitet haben, durch links indoktrinierte Berufsjugendliche, die besser erst einmal arbeiten sollten oder besser noch zukünftig Wehrpflicht ableisten sollten….oder ein Pflichtjahr im Pflegeheim!

Wenn es wirklich “die Jugend” wäre, würde uns das sehr große Angst machen, wenn “die Jugend” sich so verblenden (hatten wir das nicht schon einmal?) ließe –

aber auch so ist dieser Irrsinn aus vielfachen Gründen schon für dieses Land, diese Gesellschaft, unsere Zukunft eine Katastrophe!

Es bleibt zu hoffen, daß der Großteil “der Jugend”, der sich durch diese Traumtänzer und Schulschwänzer nicht vertreten fühlt, sich irgendwann zur Wehr setzt, denn es geht um ihre Zukunft, wenn es, wenn es hier in Deutschland, noch eine für sie geben sollte!

Hier nun zwei aktuelle Presseerklärungen der AfD-Bremerhaven zum besten Klima, das es in Deutschland seit Jahrhunderten gibt:

 

 

PRESSEERKLÄRUNG v 25.7.22

Zum Thema “Klimastadt” Bremerhaven erklärt der AfD-Fraktionschef Thomas Jürgewitz:

“Das Klima wandelt sich ständig, seit Millionen Jahren, ohne, daß der Mensch es wesentlich beeinflussen kann.

Naturschutz ist der AfD sehr wichtig!

Ein angeblich menschengemachter Klimawandel aber, eine Klimaneutralität, eine Klimastadt, dieses ist reinste politische Ideologie, die letztlich die Energiepreise durch “neue” Energien wie Wasserstoff, Wind- und Solarenergie, die keiner wirtschaftlichen Kosten-Nutzen-Rechnung Stand halten, aber politisch verordnet sind, in astronomische Höhen steigen läßt!

Die derzeitige Klimahysterie der deutschen Politik führt zur Deindustriealisierung und Verelendung des Landes, die ersten Anzeichen sind – unabhängig vom Ukraine-Krieg – bereits allgegenwärtig!

Gerade Bremerhaven hat gute Luft, Bremerhaven hat ganz andere Probleme, wir benötigen keine teure “Klimastadt”!”

 

PRESSEERKLÄRUNG. v.2.8.22:

“Fridays for Future und andere junge selbsternannte Klimaschützer repräsentieren nicht “die Jugend”, sondern eine linke Ideologie! Diese sind schon teils terrorverdächtige Verächter der Gesellschaft” so der AfD-Fraktionschef Thomas Jürgewitz zu einem unnützen “Klimakonzept” für Bremerhaven.

“Diese selbsternannten “Klimaaktivisten” bekämpfen diesen Staat unter dem Vorwand eines Klimaschutzes und wollen dazu ohne jegliche politische Legitimation zunächst die Lebensqualität der Bürger maßgeblich einschränken” stellt Thomas Jürgewitz fest und resümiert,”man kann das Klima nicht retten, man sollte allerdings die Jugend schützen, vor falschen linken Ideologien die als Klimarettung etikettiert sind”!