AfD-Presseerklärung:

Zum Personalkarussell Berlin-Brüssel nimmt der AfD-Fraktionsvorsitzende in der Bremischen Bürgerschaft und stellvertretende Landesvorsitzende, Thomas Jürgewitz, wie folgt in einer Presseerklärung Stellung:

“Ein schlechter Tag für Deutschland war gestern die Personalrouchade von Angela Merkel, eine einzige Zumutung” stellt der AfD-Fraktionsvorsitzende fest. “Eine in allen Facetten gescheiterte Verteidigungsministerin wird nach Brüssel entsorgt um anschließend durch eine Frau ersetzt zu werden, die nach eigenen Aussagen nie in eine Regierung Merkel eintreten wollte,” stellt Thomas Jürgewitz fest, und weiter, “aber CDU-Politiker interessierte ja nie ihr Geschwätz von gestern! Es hätte nach all dem Mißmanagement im Verteidigungsministerium einen Befreiungsschlag an der Spitze geben müssen, stattdessen folgt nun mit dem wohl militärischen Kürzel AKK eine Person ohne jegliche Erfahrung in  der Verteidigungs- und Außenpolitik, wo diese letztlich nur das sein wird wie ihre Vorgängerin: die Kindergärtnerin einer gegenderten bedauernswerten Truppe”, resümiert der AfD-Politiker!

“Positiv” ,so Thomas Jürgewitz, “ist einzig zu vermerken, daß uns zumindest Angela Merkel mit ihrer deutschlandfeindlichen Politik in Brüssel erspart bleibt- aber die Uno hat ja auch noch Posten zu verteilen!”