Es gab den RAF-Terrorismus in den 70er und 80er Jahren, er lähmte Deutschland, den Staat und die Bevölkerung. Viele Morde von damals sind bis heute aus unverständlichen Gründen nicht aufgeklärt, darum ranken sich Spekulationen!

Aber damals gab es mit Helmut Schmidt einen erprobten Krisenmanager der auch bereit war unbequeme und unkonventionelle Entscheidungen zu treffen – heute haben wir Merkel und ihre Sicherheitsamateure, das ist der große Unterschied zu der Schmidt-Zeit und der damaligen Bedrohung des Staates !

Wir haben Merkel, das hört sich für uns, und insbesondere auch für andere Länder, die Amis fassen es nicht was wir unter Sicherheit verstehen, schon fast wie eine Krankheit an : der Staat versagt, verfällt  geistig und körperlich! Diagnose : Merkel

Kaum noch jemand hat Vertrauen in diese Frau, die die Hauptschuld an dieser derzeitigen Terrorgefahr in Deutschland trägt! Erst ihre offenen Grenzen, ihre Rechtsbrüche von Verträgen haben es möglich gemacht, daß die Saat der religiösen islamistischen Gewalt des Dhihad auch in Deutschland aufgeht – und Erdogan hilft kräftig mit diesen, unseren Staat im Sinne des Propheten abzuschaffen, weil Merkel es zuläßt!

Wenn heute Herr Kolhoff in der NZ (23.12.16,Seite 2) den Anschlag von Berlin wieder relativiert und Merkel schützen will, so wird dadurch erneut deutlich, das neben der Politik auch die Medien jeglichen Bezug zur Realität verloren haben:

Ein Terrorverdächtiger, der den Behörden bekannt ist, der sechs falsche Identitäten vorrätig hält, was auch den Behörden bekannt ist, und der bereits in Tunesien und Italien schwere Straftaten begangen hat, gehört gar nicht erst nach Deutschland – da kann, da darf die Prüfung des Asylantrages nur 24 Stunden dauern und dann geht es “back to sender” – wie Elvis schon sang – hier nach Österreich oder Italien, wo er herkam!

Aber durch Merkels Politik brachen ja alle Dämme, auch die der Grenzsicherung, “Dublin” wurde zur Farce!! (Über die mannigfachen Rechtsbrüche bei der Eurorettung soll hier gar nicht lamentiert werden, waren ja nur Billiarden!)

Hier liegt ein Kollektivversagen von Politik, Sicherheitsbehörden und den Medien vor, auch wenn jetzt Politiker der Altparteien – wieder – neue Gesetze fordern, Aber es wird – wieder – nichts passieren, weil Merkel, Maaß Lindner, die Linksgrünen und die Gutmenschen in den Medienhäusern es nicht wollen : sie schützen lieber Individualrechte von Terroristen und sog. Flüchtlingen statt den Bürger und deren Staat.

Wie war das mit den Obergrenzen? 200.000 pro Jahr ? Ja, wir brauchen eine Mindestgrenze von 200.000 Abschiebungen pro Jahr, damit wir die Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit von “vor Merkel” wieder erreichen – möglichst umgehend, bevor es zu spät ist!

Deutschland kommt auch ohne die Bereicherung mit sog. Flüchtlingen und Terroristen, mit Dhihadisten und Wehrdienstverweigerern aus dem mittleren Osten gut aus, Drogendealer haben wir auch schon, auf afrikanische können wir verzichten, und andere Kriminelle haben wir auch, die müssen wir nicht importieren uns alimentieren ……bleiben wir wachsam!

Ändern wir die Politik, der erste Schritt kann nur sein : Merkel muß weg – Wolgast ist schön!

Thomas Jürgewitz 23.12.16  9:49h