Verehrte Mutanten und Dilettanten der Altparteien, liebe Opfer mit oder durch Corona, Quer- und Längsdenker!

Was hören und lesen wir an Schlagzeilen zu Corona in den letzten Tagen: Grenzkontrollen verschärft!

Wie hätten wir uns das 2015 gewünscht….Grenzkontrollen, dazu noch verschärfte!

Zuzuschön wäre das gewesen! Was wäre uns alles erspart geblieben!

Und jetzt, Februar 2021: Oh Schreck, die Inzidenzwerte sinken – jetzt muß die Mutante ran! Und das alte Problem?

Kommen jetzt schon wieder 100.000e Grenzverletzer, Wirtschaftsflüchtlinge, Scheinasylanten, sogenannte Flüchtlinge vor ihrer eigenen Verantwortung, von Süden und Osten widerrechtlich über unsere Grenze?

Ja und Nein! Man spricht von Mutanten, und unterschlägt die anderen Kategorien!

Und nun kann unser Staat plötzlich das – Schengen hin, Schengen her, Geschwätz von gestern – was er angeblich 2015 auf gar keinen Fall konnte: unser Land schützen! Aber nun….vor Mutanten!?

Oder ist das jetzt „die Herrschaft des Unrechts“ (damals Seehofer über Merkel) die – einfach so – heute europäische Verträge außer Kraft setzen kann und zehntausende Grenzpendler zur Arbeitslosigkeit verdammt?

Jetzt sagt Seehofer „es reicht“ wenn unsere europäischen „Partner“ das deutsche Hysterien-Monopolie nicht mehr mitspielen wollen….in der Schweiz und im Elsaß sind z.B. nicht nur die Frisörgeschäfte geöffnet!

Und ein Schelm, wer erkennt, daß offensichtlich die ganze Corona-Hysterie erzeugt wird, um gerade von diesem Thema abzulenken, nämlich, daß immer noch jährlich illegale Ausländer zu Hunderttausenden ins Land gelassen werden – offensichtlich ungetestet – mit oder ohne Corona….oder anderen Krankheiten, die bei uns als ausgerottet ( Vorsicht Sprachpolizei: kontaminiertes Wort!) galten!

Die Politiker der Altparteien lieben den Corona-Lockdown geradezu, den Ausnahmezustand von unbegrenzter Dauer, die Aussetzung von Grundrechten, letztlich alles, um – wie in autoritären Staaten – sich über Volk und Verfassung erhebend, durchzuregieren! Traumhaft das, für die „Führer“, alptraumhaft für den mündigen Bürger!

Für die Merkel-CDU ist zudem gerade Corona Überlebenshilfe! Corona, das Beatmungsgerät auf der politischen Intensivstation!

Vor 12 Monaten war die CDU in Umfragen bei 22% – am Ende, auf dem Weg in die politische Bedeutungslosigkeit wie die SPD! Gerade die politisch verbrauchte ehemalige FDJ-Führerin stand kurz vor der Ablösung ….durch eine andere Mutation vielleicht?!

Heute ist Merkel die Retterin…..vor dem Virus, und die CDU bei 38% – darum geht die „Erfolgsstory“ Corona weiter, und die meisten Deutschen verschleiern sich freiwillig und bereitwillig – noch vor der abzusehenden feindlichen Übernahme durch andere Völker und Religionen in nicht ferner Zukunft!

Die Corona-Schlagzeilen lullen uns täglich ein, und genau das ist politisch gewollt!

Nun also, nachdem die Bevölkerung der täglichen Überdosis von Fallzahlen müde ist, mußte etwas Neues her, es ist die Mutante!

Bisher dachten wir eher, „die Mutante“ wäre eine Abwandlung von Mutti und sitzt im Kanzleramt – aber nun steht sie an der Grenze und darf nicht rein!

Wissenschaftler sagen z.Zt. nur, daß sie, also hier die Grenz-Mutante(!), ggf gefährlicher sein könnte – „das wisse man noch nicht genau“(Hendrik Streek) – als Corona-Alt, was dann – wenn – also zukünftig Corona-Light wäre!

Aber, die Mutanten, also die vor der Grenze und die aus dem Kanzleramt, kündigen schon einmal den dritten Lock-Down an, den Mutanten-Lock-Down! Denn den brauchen wir noch…bis zur Wahl im September! Und noch die Herabsetzung des schon immer wissenschaftlich nicht begründeten Inzidenzwertes von 50 auf nunmehr 35 – das schafft Luft…bis zu Wahl! Komisch, oder auch nicht, daß diese Absenkung medial so durchging!

Quintessenz: Deutschland wurde vor den Mutanten an der Grenze gerettet! Wählt also zum Dank die Mutanten aus Berlin, ersatzweise Mutationen aus Düsseldorf oder München!

Wie wir täglich veralbert werden verdeutlicht vielleicht ein Rückblick in den Februar 2020, und was aus diesen Aussagen im Verlauf von 12 Monaten wurde:

Es wurde damals festgestellt, und von dem RKI-Tierarzt Wiehler und dem Regierungsdruiden Drosten im Februar vorgetragen, dass das Risiko bei längerer Maskenbenutzung höher ist, als der Nutzen.

Stoffmasken, wie sie von den meisten Bürgern getragen werden, schwächen das Immunsystem, fördern nach längerem Tragen grippeähnliche Symptome und reduzieren den Sauerstoffgehalt im Blut. Dadurch werden CD4+-T-Zellen herunterreguliert, obwohl CD4+-T-Zellen für die virale Immunität notwendig sind.

Der Mund-Nasen-Schutz ist nach dem Tragen in jedem Fall kontaminiert. Fasst man ihn mit den Händen an, sind die Hände kontaminiert.

Mit solchen Aussagen werden wir auch heute noch täglich, nun z.B. zu FFP2-Masken,  konfrontiert, nur heute werden diese hysterisch und alarmistisch vorgetragen um das Volk in Angst und Schrecken zu versetzten.

Und es klappt ja. Schau Euch um! Traum oder Alptraum, Kabarett oder Wirklichkeit? Man kann es nur noch humoristisch, oder mit guten Leberwerten ertragen!

 

Freundlichst, Euer G.Wissen