Auch wenn es wieder die Medien verschweigen, der eigentliche Gewinner der Wahl in NRW ist die AfD! Wir haben mit Abstand die größten Stimmenzuwächse erzielt, nämlich 7,4% – aus dem Stand!

Es gibt keine linke Mehrheit mehr in NRW, in Deutschland – Dank der AfD!

Die umjubelte CDU mit ihrem weichgespülten No-Name-Kandidaten hat hingegen das zweitschlechteste Ergebnis für die CDU seit 1946 erzielt und fühlt trotzdem ihre verheerende Merkel-Politik bestätigt. Sie erkennen aber nicht, daß es letztlich an Kraft und Schulz lag, daß die SPD einfach nicht wählbar ist, gerade bei “ihren” Arbeitern! Die CDU ist hingegen gerade in NRW unverdienter Profiteur der gescheiterten Filz-Fürsten von Groß-Würselen geworden! 

Das Flimmern in der Herzkammer des SPD hat zum Infarkt geführt, der Bypass aus Brüssel war politisch schon verkalkt als er der siechenden Altpartei SPD eingepflanzt wurde!

Die SPD ist erledigt, sie wird sich bis zum Bundestagswahl nicht mehr erholen, Kandidat Schulz könnte durch schlichtes Rasieren sein ungepflegtes Äußeres vielleicht noch verbessern, bei der SPD hilft wohl nur die politische Totalrasur, und diese wird es erst nach dem 24. September geben!

NRW hat bewiesen, daß roter Filz abgewählt werden kann, selbst durch Kandidaten, wo schon der Name Programm ist : Lasch@ !

Wenn der Freund jeglicher Zuwanderung, der ehemalige “Integrationsminister” Lasch@ , dieser glühende, kritiklose Merkelverehrer und grottenschlechte Talkshowteilnehmer die Wahl im wohl wichtigsten Bundesland gewinnen kann, muß einem klar sein, daß es keiner SPD und keines Schulz in Deutschland mehr bedarf!

Die Populistenblase aus Groß-Würselen ist krachend gescheitert, der Warmbadetag der SPD ist vorbei – wäre er doch Bürgermeister von Klein-Würselen geblieben, die vollgedröhnte, besoffene Euphorie wäre der SPD – und Deutschland – erspart geblieben, sie hätte mit Gabriel eine erwartete Niederlage abgehakt, wie zuvor mit Steinmeier und Steinbrück! Es soll ja SPD-Mitglieder geben, die noch nie Kanzlerkandidat waren – wie heißt der derzeitige Außenminister noch mal?

Zu den Gewinnern zählt leider auch in NRW die Ku-Li-Partei, diese Personengesellschaft Kubicki-Lindner mbH, die schon zur Aufstellung auf der jeweiligen Landesliste ihre Fahnenflucht nach Berlin bekannt gaben : die FDP will unbedingt in Berlin dabeisein und kopiert schon wieder das Machtspielgehabe ihre gescheiterten Protagonisten der abgestürzten FDP-Vergangenheit, der Westerwelles, Mölle- und Bangemänner!

Indem sie nun den No-Name-Lasch@ in Düsseldorf bei der Koalitionbildung hinhalten und mit Neuwahlen erpressen, glauben sie ihre Chancen und ihren Preis für Berlin in ungeahnte Höhen zu treiben – aber daran waren die Hütchenspieler der Pünktchenpartei zuletzt 2013 kläglich gescheitert – Ku-Li machen den Westerwelle und haben es noch nicht gemerkt!

Und gibt es noch was zu den sog. Grünen zu sagen? Der politische Klimawandel schmilzt diese Wählervereinigung der besserverdienenden Gutmenschen gerade Richtung 5%-Klausel – wir hoffen dieser Klimawandel hält an und befreit uns von den politischen Klimaphantasten! Wenn’s mit Berlin nicht klappt : Afrika sucht noch Sozialarbeiter und Integrationshelfer – vor Ort!

Letztlich wäre der im Westen unbedeutenden Linkspartei zu empfehlen, sich ehrlicherweise wieder in KPD zurückzubenennen und sich samt ihrer SA-Sturmtruppen, der ANTIFA, in ihr Stammgebiet zurückzuziehen, gern auch Moskau oder Nordkorea!

Das Fazit aus dem 0:3 der SPD ist, daß, wie Alexander Gauland es betont hat : der Gegner bei der Bundestagswahl heiß Merkel, der Heilige Martin war und bleibt Geschichte, die Wallfahrt nach Würselen Deutschland erspart! Manchmal hat der Herr doch ein Einsehn!

 

Thomas Jürgewitz